.

 Die Diashow sortiert die Bilder auch chronologisch (Bilder, Dia-Show öffnen)

Mit Franziska Blaschka ist er seit 1904 verheiratet. Sie stirbt 1941 an einem Krebsleiden

Mit Franziska Blaschka ist er seit 1904 verheiratet. Sie stirbt 1941 an einem Krebsleiden

Der coole Lehrer mit seinen entspannten Schülern

Der coole Lehrer mit seinen entspannten Schülern

Ein Lehrer in Hamburg

Ein Lehrer in Hamburg

1910: Wandertag mit den Schülerinnen

1910: Wandertag mit den Schülerinnen

Der Vertrag zu seinem ersten Buch 1912

Der Vertrag zu seinem ersten Buch 1912

Hermann Claudius (2.v.l) als Soldat im Ersten Weltkrieg

Hermann Claudius (2.v.l) als Soldat im Ersten Weltkrieg

Seine Fronterfahrung macht ihn zu einem Kriegsgegner. Kritische Texte ("Menschen") werden zeitweise verboten.

Seine Fronterfahrung macht ihn zu einem Kriegsgegner. Kritische Texte ("Menschen") werden zeitweise verboten.

Seine erste Frau Franzsika mit den Töchtern

Seine erste Frau Franzsika mit den Töchtern

Eine Familienausflug in die Natur. Ein Wandervogel kann auch paddeln.

Eine Familienausflug in die Natur. Ein Wandervogel kann auch paddeln.

Portrait des Dichter um 1920

Portrait des Dichter um 1920

 Ein Foto aus den 20er Jahren

Ein Foto aus den 20er Jahren

 Aus einer Homestory des "Hamburger Anzeiger" 17.12.1927

Aus einer Homestory des "Hamburger Anzeiger" 17.12.1927

 mit seiner Frau Franziska und den vier Töchtern

mit seiner Frau Franziska und den vier Töchtern

Für die Zeitschrift inszeniert: Der Dichter liest vor

Für die Zeitschrift inszeniert: Der Dichter liest vor

 "Auf Dichterpfaden an der Altster": Original Untertitel

"Auf Dichterpfaden an der Altster": Original Untertitel

Bis zu seinem Unfall 1933 ist Claudius ein begeisterter Biker

Bis zu seinem Unfall 1933 ist Claudius ein begeisterter Biker

Er schreibt 1928 eine Ode auf sein Fahrzeug: eines der frühesten Motorrad-Gedichte.

Er schreibt 1928 eine Ode auf sein Fahrzeug: eines der frühesten Motorrad-Gedichte.

1936: Claudius und seine erste Frau Franzsika besuchen ihre Tochter Trude und deren Mann Wanfried Groos in Basbeck und fahren die 80 km mit dem Auto

1936: Claudius und seine erste Frau Franzsika besuchen ihre Tochter Trude und deren Mann Wanfried Groos in Basbeck und fahren die 80 km mit dem Auto

Wie in seinen Gedichten: zwischen Natur und Technik

Wie in seinen Gedichten: zwischen Natur und Technik

 im Jahr 1936

im Jahr 1936

Mit Rudolf Binding am 28.6.1936 während des Lippeldsberger Dichtertreffens. Vier Wochen später stirbt Binding

Mit Rudolf Binding am 28.6.1936 während des Lippeldsberger Dichtertreffens. Vier Wochen später stirbt Binding

Eine Lesung auf der Lippoldsberger Tagung

Eine Lesung auf der Lippoldsberger Tagung

Mit Kollegen auf dem Lippoldsberger Dichtertreffen im Juli 1937

Mit Kollegen auf dem Lippoldsberger Dichtertreffen im Juli 1937

Lippoldsberg 1938

Lippoldsberg 1938

Vertrag zur zweiten Auflage des Buches 1940

Vertrag zur zweiten Auflage des Buches 1940

 Claudius macht einen Ausflug in den Harz nach Lesungen in Seesen und Bad Gandersheim im Mai 1941

Claudius macht einen Ausflug in den Harz nach Lesungen in Seesen und Bad Gandersheim im Mai 1941

Claudius fährt zu einer Lesung für Soldaten nach Paris

Claudius fährt zu einer Lesung für Soldaten nach Paris

Über Schweden nach Oslo, im Auftrag des Progagandaministeriums

Über Schweden nach Oslo, im Auftrag des Progagandaministeriums

Der Hamburger Lessing-Preis geht 1942 an Claudius

Der Hamburger Lessing-Preis geht 1942 an Claudius

Im besetzten Prag erhält der Dichter eine luxoriöse Unterkunft

Im besetzten Prag erhält der Dichter eine luxoriöse Unterkunft

Claudius heiratet die Buchhändlerin und Malerin Gisela von Voigt 1944

Claudius heiratet die Buchhändlerin und Malerin Gisela von Voigt 1944

Claudius schreibt zahlreiche Liebesgedichte an Gisela

Claudius schreibt zahlreiche Liebesgedichte an Gisela

Ein jecker Dichter

Ein jecker Dichter

 Gisela ist 37 Jahre jünger als Hermann

Gisela ist 37 Jahre jünger als Hermann

Mit Enkeltochter

Mit Enkeltochter

Gisela Claudius in den 60er Jahren

Gisela Claudius in den 60er Jahren

Das "Eschenhus", Wohnort in Hamburg in den 50er Jahren

Das "Eschenhus", Wohnort in Hamburg in den 50er Jahren

Wilhelm Katthage besucht Claudius 1953 und fotografiert den Dichter

Wilhelm Katthage besucht Claudius 1953 und fotografiert den Dichter

Im Garten seines Eschenhuses

Im Garten seines Eschenhuses

1953: Die Frisur hält

1953: Die Frisur hält

Claudius war immer ein Hutträger

Claudius war immer ein Hutträger

Im Fotostudio 1956

Im Fotostudio 1956

Seit 1960 wohnt Claudius in einem kleinen Haus auf dem Land

Seit 1960 wohnt Claudius in einem kleinen Haus auf dem Land

Am liebsten im Garten

Am liebsten im Garten

Der Weg zu seinem Haus erhält seinen Namen: "Hermann-Claudius-Weg"

Der Weg zu seinem Haus erhält seinen Namen: "Hermann-Claudius-Weg"

In den 50er Jahren kommt der Strand in den Garten

In den 50er Jahren kommt der Strand in den Garten

ca. 1958

ca. 1958

Claudius liest in der Hermann-Claudius-Schule in Marl am 30.10.1958

Claudius liest in der Hermann-Claudius-Schule in Marl am 30.10.1958

Der Dichter im Jahr 1963

Der Dichter im Jahr 1963

20 Jahre aktiver Tierschutz: Tiere bevölkern viele seiner Gedichte

20 Jahre aktiver Tierschutz: Tiere bevölkern viele seiner Gedichte

Urkunde 1968

Urkunde 1968

Lesungen bis ins hohe Alter

Lesungen bis ins hohe Alter

Bundeskanzler Brandt, Finanzminister Schmidt und NRW-Ministerpräsident Kühn gratulieren. Heinz Kühn wünscht sich zu seiner Trauerfeier "Wann wir schreiten Seit' an Seit'

Bundeskanzler Brandt, Finanzminister Schmidt und NRW-Ministerpräsident Kühn gratulieren. Heinz Kühn wünscht sich zu seiner Trauerfeier "Wann wir schreiten Seit' an Seit'

Der spätere Webmaster dieser Seite besucht den Dichter 1973 und plant mit ihm dessen Internetauftritt

Der spätere Webmaster dieser Seite besucht den Dichter 1973 und plant mit ihm dessen Internetauftritt

Mit 95 weiß man, wo es langgeht

Mit 95 weiß man, wo es langgeht

Die Körperlichkeit einer Kulturtechnik

Die Körperlichkeit einer Kulturtechnik

Der Arbeitsplatz in Grönwohld

Der Arbeitsplatz in Grönwohld

Die SPD-Spitze gratuliert

Die SPD-Spitze gratuliert

Ein Lieblingsplatz am Haus

Ein Lieblingsplatz am Haus

Der 100-Jährige im Glashaus

Der 100-Jährige im Glashaus

Mit seiner Frau während des Festaktes zu seinem 100. Geburtstag 1978

Mit seiner Frau während des Festaktes zu seinem 100. Geburtstag 1978

Seit seinen Motorradunfall 1933 hört Claudius nicht mehr gut

Seit seinen Motorradunfall 1933 hört Claudius nicht mehr gut

Dirigent des Geburtstagsständchens

Dirigent des Geburtstagsständchens

Ministerpräsident Stoltenberg gratuliert zum 100. Geburtstag

Ministerpräsident Stoltenberg gratuliert zum 100. Geburtstag

Loki Schmidt kommt persönlich und gratuliert auch im Namen ihres Mannes.

Loki Schmidt kommt persönlich und gratuliert auch im Namen ihres Mannes.

Ein persönlicher Gruß des Parteivorsitzenden

Ein persönlicher Gruß des Parteivorsitzenden

Das Essen zum Geburtstag

Das Essen zum Geburtstag

Claudius stirbt am 8. September 1980

Claudius stirbt am 8. September 1980

Trauerfeier für Hermann Claudius

Trauerfeier für Hermann Claudius

Grabstätte von Hermann und Gisela Claudius

Grabstätte von Hermann und Gisela Claudius

Besuch von Gisela Claudius bei Wilhelm Katthage am 10.9.1995

Besuch von Gisela Claudius bei Wilhelm Katthage am 10.9.1995