.

Wer sich über diese Seite hinaus für Hermann Claudius interessiert:

Das Archiv Wilhelm Katthages, mit allen Unterlagen, Materialien und  Forschungsergebnissen liegt seit 2013 in der Landesbibliothek Kiel. Für wissenschaftliche Projekte zu Claudius findet man hier eine breite Basis.

Handschriften, Manuskripte, Briefe liegen im Deutschen Literatur Archiv Marbach. Ebenso enthält die Bibliothek  282 Bücher und  Tondokumente. Unter der Rubrik Bestände ist alles aufgelistet.

Das Musikarchiv der Deutschen Nationalbibliothek in Leizpig versammelt Dokumente zu den vertonten Claudius-Gedichten.

Das Stormansche Dorfmuseum in Hoisdorf, nordöstlich von Hamburg und Nachbargemeinde des letzten Wohnorts von Claudius, Grönwohld, hat eine Hermann-Claudius-Stube eingerichtet. 

eingangstube
Der Eingang zur Hermann-Claudius-Stube im Museum HoisdorfOriginal-Mobiliar aus dem Haus Claudius
schreibtischtafel
Der Dichter-SchreibtischZahlreiche Dokumente und Bilder aus Claudius-Privatbesitz, zumeist von Gisela Claudius zur Verfügung gestellt